Soda für Pool und Becken

Für einen langanhaltenden Badespaß müssen Poolbesitzer einige Dinge beachten. In zwei Bereichen kann Soda eine gute und günstige Hilfe sein. Da Soda unkompliziert zu dosieren ist, eignet es sich gut um den pH-Wert zu regulieren. Außerdem wird Sodalauge (in Wasser gelöstes Sodapulver) schon seit langer Zeit als starkes Reinigungs- und Desinfektionsmittel verwendet.

Folgend wird auf die beiden Bereiche genauer eingegangen:

1. pH-Wert regulieren

Soda ist eine starke Base und eignet sich sehr gut, um einen zu niedrigen pH-Wert (sauer: pH-Wert kleiner als “7”) zu neutralisieren (pH-Wert ist gleich “7”).

Um den pH-Wert von von 1.000 l Wasser um 0,2 pH-Punkte zu erhöhen, brauchen sie etwa 5 g Soda.

Hier eine kurze 4-Schritte-Anleitung:
– Soda in mindestens 4l Wasser lösen
– Sodalauge ins Wasser geben
– Poolfilter einschalten für eine bessere Zirkulation
– Überprüfen des pH-Wertes

2. Jährliche Grundreinigung des Beckens

Sodalauge eignet sich hervorragend zur Reinigung von Kunststoff und Fliesen. Es ist ein guter Fettlöser und selbst bei starker Verschmutzung reinigt und desinfiziert es. Soda bekämpft Algen, Grünspan, Schimmel und Bakterien.

Rezept für eine 6%ige-Sodalauge:
– 1l Wasser in ein Gefäß geben
– 60g Soda hinzufügen
– ist das Wasser erwärmt, löst sich das Soda besser im Wasser

Sicherheitshinweis:
Laugen können die Haut reizen, deswegen laugen- und wasserfeste Haushaltshandschuhe verwenden (z.B. aus Kunststoff oder Latex).

Schreibe einen Kommentar